Beitragsseiten

Schießsportliche Betätigung und geselliges Beisammensein

Das Vereinsziel der Farster Schützen umfasst die schießsportliche Betätigung, Förderung der Jugend, geselliges Beisammensein und die Pflege des Brauchtums und der Tradition. Dieses Ziel begründet ein umfangreiches Vereinsleben, wobei die Hauptaktivität der Herren, Damen und Jugendlichen die schießsportliche Betätigung ist. In den zurückliegenden Jahren koordinierten und organisierten   den Schießsport für die Herren die Schießsportleiter Helmut Haase, Maria Saupe, Frank Wöhler, Heino Lampe, Hans-Peter Mahrholdt und für die Damen die Damenleiterinnen Lotte Haase, Sieglinde Grosser und Irene Brähler.

Farster Schützen zum 75. Bestehen 2013

Die Mitglieder können sich bis ins hohe Alter schießsportlich betätigen und dabei ihre Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit stärken. Sie nehmen an schießsportlichen Wettkämpfen ihres Vereines und der Schützenverbände teil und überzeugen durch beachtenswerte Erfolge.  
 
Die Schützenjugend betätigt sich schießsportlich in einem sozial intakten Umfeld. Jeweils im August des Jahres feiern die Schützinnen und Schützen ihr jährliches Schützenfest. Mit den Sparten Schützen, Schützendamen und Schützenjugend sind die Farster Schützen schießsportlich gut aufgestellt. Sie schießen in der Regel mit Luftgewehren, Luftpistolen und Kleinkalibergewehren. Die Schützenjugend bis 12 Jahre schießt mit Lichtpunktgewehren. Allen Mitgliedern steht es frei, an den schießsportlichen Wettbewerben Vereinsmeisterschaft, Kreismeisterschaft, Bezirksmeisterschaft, Landesmeisterschaft, Deutsche Meisterschaft und Ligawettkämpfe teilzunehmen. Beliebt sind Schießen um Pokale Sachpreise, die der Unterhaltung dienen. 

Der besondere schießsportliche Höhepunkt ist das jährlich im August zum isernhagener Schützenfest ausgetragene Königsschießen. Ausgeschossen werden die Majestäten Schützenkönig, Schützenkönigin, Jugendkönig, Lichtpunktkönig, KK-König und Bürgerkönig. Die Vereinskönige nehmen am Kreiskönigsschießen des KSV Burgdorf teil. Ein sehr beliebter Wettkampf in den Wintermonaten ist der Kreisrundenwettkampf des KSV Burgdorf, an dem Mannschaften aus 50 Schützenvereinen teilnehmen. Jeweils drei Schützen und ein Einzelschütze bilden eine Mannschaft und maximal vier Mannschaften einen Rundenwettkampf. Die Wettkämpfe werden von Oktober bis Februar des Folgejahres abwechselnd in den Schützenhäusern der Vereine durchgeführt. Deswegen die treffende Bezeichnung Rundenwettkampf.

Den Zusammenhalt fördernde Veranstaltungen wie Familientag, Vatertagfrühstück,  Adventsfeier, Grillabend, Fahrradtour und Klönabend, zu denen teilweise auch die Bevölkerung eingeladen wird, erweitern das schießsportliche Veranstaltungsangebot. Diese beliebten Veranstaltungen werden vom Festausschuss unter der Leitung von Heidi Leifers und Maria Saupe mit Unterstützung von Schützinnen und Schützen geplant, organisiert und durchgeführt.