1938 gründeten Farster Männer den Schützenverein Isernhagen F.B. und wählten ihren ersten Vorstand. Im Gründungsjahr traten 59 Farster Bürger dem Schützenverein bei.

 

Die Kriegs- und Nachkriegsjahre ließen ein intensives Vereinsleben nicht zu. Erst 1956 entschlossen sich ehemalige Mitglieder, den Verein wieder aufleben zu lassen und gründeten den Schützenverein Isernhagen F.B. von 1938 e.V.. Ein Anfang ohne Vermögen und Gewehre. Alle Schützinnen und Schützen packten an und bauten ihren Verein neu auf.

Zum 25jährigen Jubiläum im Jahre 1963 wurde die neue Vereinsfahne angeschafft und am 6. Juli 1963 in einem Festakt an der Standarte des Landesschützenverbandes Niedersachsen geweiht. Schon 1966 hatte der SV Isernhagen F.B. 135 Mitglieder. Heute hat der Verein eine Schützen-, Damen- und Jugendabteilung. 1988 feierten die Schützinnen und Schützen ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum. Sie schossen eine Jubiläumsscheibe aus und feierten das Ereignis gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr während eines Ballabends.